Datenschutzkonzept der Stellenvermittlung                                                      Stand 07/2018

 

Erhebung und Speicherung persönlicher Daten

 

z.B. bei der Erstellung eines Nutzerkontos und Bewerberprofils auf www.stellenvermittlung-nordkirche.de

 

  1. Es werden nur Daten erhoben, die für die Arbeit der Stellenvermittlung notwendig sind und die die Betroffenen freiwillig angeben.

 

  1. Es werden personenbezogene Daten erhoben. Die Erhebung erfolgt digital und/ oder in Papierform. Personenbezogene Daten, die in Papierform erhoben werden,  sind nur den Mitarbeitern der Stellenvermittlung bzw. der Institutionsberatung zugänglich und werden in einem abschließbaren Schrank aufbewahrt. Daten, die digital erfasst werden, werden auf einem internen sowie externen Laufwerk so  gespeichert, dass die Daten Dritten nicht zugänglich sind. Der PC der Stellenvermittlung ist durch ein Passwort geschützt und wird beim Verlassen der Räumlichkeiten gesperrt.

 

  1. Die Nutzer (Stellensuchende) stimmen  der Erhebung ihrer Daten ausdrücklich zu. Eine Zustimmung erfolgt zunächst für die Dauer von zwölf Monaten. Nach Ablauf dieser Zeit kann die Datenfreigabe jeweils um weitere zwölf Monate ausdrücklich verlängert werden. Erfolgt keine Verlängerung, werden die Daten automatisch gelöscht. Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich so nach der Dauer Ihres Bewerbungsprozesses. Dies gilt für digital erhobene Daten ebenso wie für Daten, die im Telefonat oder persönlichen Gespräch erhoben wurden.

 

  1. Die Nutzerdaten der Arbeitgeber werden so lange gespeichert, bis diese die entsprechenden Daten (unter Profil verwalten) selbst löschen oder löschen lassen (durch Hinweis per E-Mail an die Stellenvermittlung). Die Daten der Arbeitgeber verbleiben bei der Stellenvermittlung und sind für andere nicht einsehbar.

 

  1. Die zu veröffentlichenden Stellenangebote bleiben bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist bzw. maximal drei Monate nach Veröffentlichung aktiv. Nicht aktive Angebote werden automatisch gelöscht. Mit dem Einstellen eines Stellenangebotes au f unserer Internetseite erklären Sie sich mit der Veröffentlichung auf unserer Seite, sowie gegebenenfalls in weiteren Stellenbörsen/ Jobportalen und auch Anzeigen in Print- sowie digitalen Medien einverstanden.

 

  1. Jede Person kann jederzeit die Nutzung ihrer Daten zurücknehmen (Widerspruch der Datenfreigabe an die Stellenvermittlung). Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Eingangs  nicht weiter verwendet sondern gelöscht, bzw. vernichtet.

 

  1.  Jede Person hat ein Recht auf Berichtigung ihrer persönlichen Daten. Sie können Ihren persönlichen Datensatz selbst unter Profil verwalten oder Ihren Änderungswunsch per E-Mail an die Stellenvermittlung senden.

 

  1. Sie haben das Recht auf Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten.  Wenn Sie hiervon Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte schriftlich (per Post oder E-Mail) an die Stellenvermittlung.

 

Übermittlung der Daten

 

  1. Die Übermittlung der Daten kann, jeweils wie vom Nutzer gewünscht, persönlich (durch Mitteilung, Aushändigung von Unterlagen), auf dem Postweg (per Brief) sowie per E-Mail (unverschlüsselt)erfolgen.

 

  1. Stellensuchende können die Stellenvermittlung dazu bemächtigen, in ihrem Namen, personenbezogene Daten (z.B. Bewerbungsunterlagen) an potentielle Arbeitgeber (z.B. Personalleiter) zu übermitteln.

 

 

 

Datenvernichtung

 

  1. Die Vernichtung der Daten in Papierform und auf Datenträgern erfolgt ausschließlich über externe Dienstleister, die die Vernichtung gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes und Zertifizierung nach DIN 66399 vornehmen.

 

  1. Die Löschung der Daten von digitalen Speichermedien erfolgt durch die Mitarbeiterin der Stellenvermittlung, die auf das Datengeheimnis verpflichtet ist.

 

 

Allgemeine/ automatisierte Datenerhebung

 

  1. Es erfolgt eine Erhebung der IP-Adresse (um überhaupt die Seite öffnen zu können).

 

  1. Er werden vom Browser übermittelte Daten erhoben (z.B. Browsereinstellungen).

 

  1. Zur Verbesserung der Website erfolgt eine Webanalyse per Analysetool (Matamo/ Google Analytics).

 

  1. Es werden Cookies verwendet.

 

  1. Es besteht ein gültiger Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO mit unserem Webhosting-Dienstleister. Alle Daten werden in Deutschland (Köln) gehostet.

 

Alle Daten, die durch die automatisierte Datenerhebung erhoben werden, werden nach Abschluss der Analyse gelöscht und werden zu keinem Zeitpunkt mit personenbezogenen Daten zusammengeführt.

Jeder Arbeitgeber ist für den Inhalt seines Stellenangebotes selbst verantwortlich und bestätigt, sich an die aktuellen Vorgaben des AGG zu halten.

Dieses Datenschutzkonzept wird fortlaufend aktualisiert und der jeweils gültigen Fassung des Datenschutzgesetzes der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) angepasst. Grundlage der Datenverarbeitung ist §6 DSG-EKD.

Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Der Datenschutzbeauftragte der Nordkirche, Herr Jörg Petersen, ist unter der E-Mail Adresse joerg.petersen@dsb.nordkirche.de erreichbar.

 

Nutzung von Matomo (Piwik)

Zur Nutzungsanalyse dieser Website wird Matomo eingesetzt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos